Kontakt
Zahn Zentrum Hille, André Reingen

Wurzelkanalbehandlung

Durch einen Zahnunfall oder eine tiefe Karies gelangen Bakterien in das Zahninnere und können dort zu einer schweren Entzündung des „Nervs“ (der Zahnwurzeln) führen. Diese Entzündung ist häufig sehr schmerzhaft – außerdem kann sie den Verlust des betroffenen Zahns zur Folge haben. Doch das muss nicht sein: In aller Regel lässt sich der Zahn mit einer modernen Wurzelkanalbehandlung noch erhalten.

Was passiert bei einer Wurzelkanalbehandlung?

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird der erkrankte Zahn geöffnet und jeder einzelne feine Kanal mit einer speziellen rotierenden Feile gereinigt und somit von Bakterien befreit. Für den Behandlungserfolg ist es unerlässlich, dass kein Kanal oder Nebenkanal übersehen wird und dass möglichst keine Keime in den Kanälen verbleiben. Andernfalls kann die Entzündung im Zahninneren immer wieder auftreten.

Hightech-Wurzelkanalbehandlung in Hille

Um die Erfolgsaussichten der Wurzelbehandlung zu erhöhen – und damit auch die Chance auf Zahnerhalt – setzen wir in unserer Praxis besondere Verfahren ein. Unter anderem verwenden wir Kofferdam (ein medizinisches Spanntuch, um den Zahn vor Bakterien des Mundraums abzuschirmen) und die hochpräzise elektronische Wurzellängenmessung. Mit moderner Lasertechnik können Keime außerdem schonend und noch effektiver eliminiert werden.

Wichtige Infos rund um die Wurzelkanalbehandlung finden Sie auch im Ratgeber Zahn+.